Feuerwehr Kraupa
  Geschichte der Fw Kraupa
 

Geschichte der Feuerwehr Kraupa

Die größten Einsätze:

31.12.1956 Scheunenbrand Stolle

1974 Scheunenbrand Wiedemann

1976 Scheunenbrand Kockel

Juli 1983 Waldbrand Truppenübungsplatz

 

Der Waldbrand auf dem Truppenübungsplatz im Jahre 1983 ist einer der größten Brände in der Geschichte der freiwilligen Feuerwehr Kraupa.

Da sich das Feuer im Bereich des russischen Militärs ausbreitete durften die Wehren aus den umliegenden Orten nicht an der Brandbekämpfung teilnehmen.

Erst als die Kapazität der Armee erschöpft waren, und die Flammen nicht unter Kontrolle zu bekommen waren, wurden die freiwilligen Helfer hinzu gerufen.

Nachdem die Flammen gelöscht waren, wurden noch über mehrere Tage und Nächte Brandwache eingeteilt, die ein eventuelles Wiederaufflammen sofort melden konnten.

 

Weitere Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Kraupa:

-1994 Laubenbrand (Hohenleipischer Straße)

-26.09.1997-28.09.1997 Industriebrand VÖWA-Plattenwerk

-20.11.1997 Bahnhofsbrand Elsterwerda

-14.08.2002-17.08.2002 Hochwasser Elster in Elsterwerda

-08.03.2003 Gebäudebrand gegenüber ARAL-Tankstelle

Bildrechte: Lausitzer Rundschau


-24.03.2003 Ödlandbrand zwischen Kraupa und Hohenleipisch

-11.06.2003 Brand des Pflegeheimes in Elsterwerda

- Entzündung durch Dacharbeiten

- Teilweise Evakuierung des Pflegeheimes

- Einsatz der Wehren aus: Elsterwerda, Biehla, Kraupa, Plesa, Finsterwalde, Bad Liebenwerda 

Bildrecht: Lausitzer Rundschau

12.05.2004 Hausbrand in der Dreskaer Straße in Biehla

Technik

 

-Handruckspritze von 1801

 

Bildrechte: Werner Brechling

-Alter TS-Anhänger(TSA) von 1936

-TS8/8

-B1000

-KLF TS 8/8

-Ausrüstung

-Besatzung 1:4

-TS8/8

-90 L Schaumbildner im Kanister

-5 C – Schläuche

-5 B – Schläuche


Bildrechte: Frank-Hartmut Jäger


1994 LO mit Schlauchtransport-Anhänger (STA)

-          Typenbezeichnung LF 8/TS8 STA

-          Ausrüstung wahlweise Gruppenbesatzung (1:8) oder Truppbesatzung (1:2) mit 600 L Wassertank

-           TS 8/8 Vorbaupumpe im Motorraum

-          Allradantrieb, Getriebeuntersetzung

-           Haspel mit B Schläuche

-          600m B-Schlauch im Schlauchtransportanhänger (STA)

-          4 Atemschutzgeräte

-          90 L Schaumbilder im Kanister

-          2 teilige Steckleiter

-          Diverse Zubehörteile für den Einsatz


Bildrechte: Frank-Hartmut Jäger

 

2000 W50 Mit Schaumbildner-Anhänger (TLF 16/24)

-          Ausrüstung

Staffelbesatzung (1:5)

1 Kreiselpumpe 16/8

Allradantrieb, Getriebeuntersetzung

2200 L Wassertank

600 L Schaumbildner auf dem Auto

Wendestrahlrohr für Schaum und Wasserwurf auf dem Führerhaus

4 Atemschutzgeräte

1 Kettensäge mit Schutzanzug

2 teilige Steckleiter

Diverse Zubehörteile für den Einsatz

 



Öffentlichkeitsarbeit

 

1998 5. Platz beim Schlauchbootrenne

2000 Umbau Gerätehaus Dreskaer Straße

            -Fahrzeughalle wurde von einer Baufirma errichtet

            -Schlauchturm wurde in Eigenleistung gebaut

            -April 2001 Schulungsraum fertiggestellt

            -14.09.2001 Offizelle Übergabe des Gerätehauses

            - 2000 Arbeitsstunden mit 15 Kameraden renoviert


2002 Fahrt mit der JFW zum Flughafen Leipzig /Halle

 

 
  Freiwillige Feuerwehr Kraupa  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=